Transformatorenhaus

Transformatorenhaus und Jägerhaus
Transformatorenhaus und Jägerhaus

Die sich rasch entwickelnden Bereiche der Gesamtanlage und der Einzug moderner Technik machten den Bau einer neuen Stromanlage mit einer höheren Kapazität erforderlich. Die Verlegung einer Mittelspannungsleitung wurde notwendig, und in diesem Zusammenhang wurde 1927 das Transformatorenhaus direkt an der Bahnstrecke erbaut. Dieses bildete den Endpunkt des Tales zwischen dem nördlichen und südlichen Hügel. Der Baustil des Transformatorenhäuschens folgte der zeitgemäßen Form der vorhandenen Bauten. Sein quadratischer Turm erhielt ein Pyramidendach mit Kronendeckung und wurde durch einen arkadenartigen Umgang erweitert. Die Pfeiler wurden durch Rundbögen verbunden.

Blick vom Kirschberg auf das Transformatorenhaus und die Spalierobstanlage an der Orangerie
Blick vom Kirschberg auf das Transformatorenhaus und die Spalierobstanlage an der Orangerie

News und Termine

 

Sammeltassen

Café

 

Die Saison ist beendet.

Das Sammeltassencafe öffnet wieder 2018.

 

Fehlinformationen in der Presse oder auf anderen Internetseiten bitten wir zu entschuldigen - dies liegt nicht in unserem Verantwortungsbereich.

 

Nächster Stammtisch

Mai 2018

Beginn 19:00 Uhr

Neue überarbeitete Auflage - Stand Juni 2016

Neue überarbeitete Broschüre über die "Simonschen Anlagen am Schweizerhaus Seelow": 60 Seiten mit historischen Bildern und Fakten, sowie aktuellen Veränderungen auf dem Areal Schweizerhaus.

Preis: 6,- Euro pro Stück

Erhältlich beim Heimatverein und in der Tourist-Info.

Jetzt spenden mit betterplace.org!

Unterstützen Sie uns und die Revitalisierung des einstigen Mustergutes mit Ihrer Spende! Benutzen Sie den Button oben. Sie können per Bank, Kreditkarte oder Paypal spenden. Alles wird duch betterplace.org sicher und transparent organisiert. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt.